The Conjuring 2: Die wahre Geschichte der dämonischen „Nonne“ Valak

Die Beschwörung 2 zeigt den Dämon Valak als eine schreckliche Darstellung von Cheech und Chongs Schwester Mary Elephant. Aber dieser Große Präsident der Hölle ist in der dämonischen Hierarchie mehr Cherub als Drache.


Als 62. Geist in einem 72-Dämonen-Kader ist Valak kein Straftäter, obwohl er für die beiden 1212 Kinderkreuzzüge ins Heilige Land verantwortlich gemacht wurde, die dazu führten, dass Tausende von Teenagern aus Deutschland und Frankreich in die Sklaverei verkauft wurden. Valak bekommt auch rückwirkend den Rap für den Vorfall von 1284 Rattenfängern mit vermissten Kindern im deutschen Dorf Hameln.

Der Großteil dessen, was wir über Valak wissen, stammt aus dem gotischen Grimoire aus der Mitte des 17. Jahrhunderts Der kleine Schlüssel Salomos , eine Zusammenstellung von Texten aus Jahrhunderten. Samuel Liddell MacGregor Mathers übersetzte die Werke für den Hermetic Order of the Golden Dawn, einen magischen Orden aus dem späten 18. Jahrhundert. Sie wurden von dem berüchtigten englischen Okkultisten Aleister Crowley als Das Buch der Goetia des Königs Salomo im 20. Jahrhundert. Crowley fügte Anrufungen hinzu, zusammen mit Essays, die die Rituale als psychologische Erforschung beschreiben. Der Legende nach waren die Dämonen im Grimoire diejenigen, die von der Figur des Königs Salomo in der Bibel beschworen wurden.



„Der zweiundsechzigste Geist ist Volac oder Valak oder Valu“, heißt es dort Der kleine Schlüssel Salomos . „Er ist ein mächtiger und großer Präsident und erscheint wie ein Kind mit Engelsflügeln, das auf einem zweiköpfigen Drachen reitet. Sein Amt ist es, wahre Antworten auf verborgene Schätze zu geben und zu sagen, wo Schlangen zu sehen sind. Die, die er dem Exorciser bringen wird, ohne dass er von Macht oder Stärke verwendet wird. Er regiert 38 Legionen von Geistern.“


Valak erschien erstmals in schriftlicher Form in Pseudomonarchie-Dämon; (Die falsche Monarchie der Dämonen“). Der Text war ein Anhang im Grimoire von 1577 Von Trickdämonen („Auf den Tricks der Dämonen“) von Johann Weyer, der selbst niederländischer Arzt, renommierter Okkultist und Dämonologe war. Dieses Buch listete 69 Dämonen zusammen mit den verbotenen Ritualen auf, um sie zu beschwören. Die 72 Shemhamphorasch-Engelsnamen und -Siegel stammen aus dem Manuskript von 1583 Das Buch Esperitz („The Office of Spirits“) von Blaise de Vigenère und ein heute verschollenes Werk von Johannes Trithemius.

Valak hat je nach Manuskript und Übersetzung mehrere Namen und Titel. Die Schreibweisen des Spitznamens des Dämons reichen von Ualac bis Valu und Doolas bis Volach in Münchner Handbuch der dämonischen Magie . Ein Grimoire von 1577 namens the called Buch von Oberon listet einen Dämon namens Coolor auf, von dem angenommen wird, dass er ein anderer Name für Valak ist. Dies informierte Reginald Scotts einflussreiches Grimoire von 1584, Die Entdeckung der Hexerei .

Valaks Rangliste wird hauptsächlich als 'Präsident' aufgeführt, aber einige Manuskripte stufen ihn als Prinz ein. Lass dich nicht von den Titeln täuschen, jeder Dämon wird Herzog, König oder Prinz genannt. Als Dämon des Kleinen Schlüssels führt Valak 38 Legionen von Dämonen an, obwohl die Zahl je nach Manuskript auch auf 30 und 27 Legionen von Geistern angesetzt wird.


Die klassische Ikonographie von Valak basiert auf der antiken griechischen Gottheit Hermes, deren Gegenstück in der römischen Mythologie Merkur war. Hermes wird oft mit einem Stab namens Caduceus dargestellt, der aus zwei ineinander verschlungenen Schlangen besteht. Die Grimoires wandeln das in den zweiköpfigen Drachen um. Der zweiköpfige Drache hat auch hinduistische Konnotationen, da er sich symbolisch auf die Erregung der Kundalini bezieht, dargestellt durch die Feuerschlange. Es wird angenommen, dass dies der Ursprung von Valaks Verbindung mit Schlangen ist.

Menschen haben sechs Kategorien für Dämonen, nach Weyers Pseudomonarchie-Dämon; : Empyreal, Aerial, Subterranean, Aqueous, Terrene und Lucifugi, was nachtaktiv bedeutet. Berichten zufolge kennen Engel nur zwei Kategorien: Apokomitai, die älter sind, und Nekudaimone, die jünger und schwächer sind. Um eine menschliche Gestalt anzunehmen, muss ein Nekudaimone einen Menschen oder ein Tier besitzen. Ein Apokomitai kann jede Form annehmen. Valak ist ein Apokomitai. Wenn er gerufen wird, erscheint er angeblich als Kind, das seine Unschuld benutzt, um Opfer zu bösen Zwecken zu locken. Dieser Ruf führte zur Verbindung mit den Kinderkreuzzügen und den 130 Kindern von Hamlin, die am 26. Juni 1248 vermisst wurden, obwohl es zu dieser Zeit keine Berichte über Dämonen gab.

Die Ermittler fanden auch keine dämonischen Aktivitäten im Zentrum der dahinterstehenden Ereignisse Die Beschwörung 2 . Stattdessen gaben sie die Schuld der Enfield Poltergeist , laut Buch Dieses Haus wird verfolgt von Guy Lyon Playfair. Die berühmten paranormalen Experten Ed und Lorraine Warren tauchten unangemeldet auf dem britischen Land auf und wurden des Anwesens entlassen. Sie waren minutenlang da. Das war nicht der einzige Unterschied.

Valak ist ein männlicher Dämon und manifestiert sich in keiner weiblichen Form. In voller Beschwörung erscheint er anekdotisch als sehr blasser Mann mit schwarzem Haar und dunklen Augen. Es gibt keine Überlieferung, die Valak jemals als Nonne dargestellt hat. Regisseur James Wan bekam den Nun-Charakter aus einer Vision Lorraine Warren, gespielt von Vera Farmiga in Die Beschwörung Filme , behauptete, sie habe ein vermummtes Wesen in einem wirbelnden Tornado-Wirbel gesehen. Wan liebte anfangs die CGI-Möglichkeiten, reduzierte sie jedoch letztendlich auf eine heilige Ikonographie. Die Nonne wurde nicht einmal hinzugefügt Die Beschwörung 2 bis Reshoots, Wan erzählte Gizmodo . Die Nonne wird von Bonnie Aarons gespielt, die auch in Annabelle: Schöpfung .

Im Die Beschwörung 2 , scheint die Nonne Lorraine Warren zu verfolgen. Sie sieht die Nonne nicht nur im Haus von Amityville und in Enfield, England, sondern der Dämon erschien auch vor den Ermittlungen im Haus der Warren. Während einige Zuschauer dies als Vorahnung sehen mögen, suchte der Charakter auch nach einem Solo-Feature.

nicht wie Die Beschwörung Filme, Die Nonne (2018) wurde nicht von einer wahren Geschichte inspiriert, aber durch den Film von 1986 Der Name der Rose , basierend auf dem gleichnamigen Buch des italienischen Autors Umberto Eco. In diesem Film spielte Sean Connery als Bruder William von Baskerville. Christian Slater spielte seinen Lehrling. Sie untersuchen den mysteriösen Tod eines berühmten Mönchs, der in einer Benediktinerabtei in Norditalien lebte. Der Mönch wurde tot in einem Bottich mit Schweineblut gefunden und die Dorfbewohner geben dem Teufel die Schuld. Ein Stichwort von Van Halen, Die Nonne läuft damit.

Valak wird als etwas mehr als eine besitzergreifende Kraft angesehen. Besitztümer sind selten und oft Teil eines Verhandlungsprozesses. Gläubige könnten es „das Kleingedruckte“ nennen.

Valak ist ein stark ersuchter Dämon. Er wird für Fluchwerke wie Rache verwendet, soll aber auch helfen, durch zufällige Ereignisse Geld zu finden. Er ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie eine Gehaltserhöhung oder Beförderung, eine Erbschaft oder finanzielle Verhandlungen wünschen. Valak funktioniert jedoch nicht umsonst und „Dämonische Magie“ verlangt gewisse Opfer. Glücklicherweise liebt Valak Lakritze sowie Gin, Messer, Münzen und öffentliche Proklamationen in seinem Namen. Er reagiert nicht auf sexuelle Angebote oder Blut. Das Beschwören salomonischer Geister erfolgt traditionell durch zeremonielle Magie.

Alte Grimoires sind aus christlicher Sicht geschrieben und die Rituale sind Anrufungen. Im Nahen Osten ist Valak ein Dschinn, der uns im Westen als Genies bekannt ist. Wie Aladdin! Die Dschinn sind übernatürliche Kreaturen in der frühen arabischen Mythologie und Theologie während der vorislamischen Zeit. Die Dschinn waren nicht unsterblich, wurden aber gefürchtet, weil sie Krankheit und Wahnsinn mit sich brachten. Die 72 Geister repräsentieren 72 psychologische Pathologien des Unterbewusstseins. Dschinn werden durch Beschwörung beschworen, wodurch der Dschinn erlöst werden kann.

Laut einem erfahrenen Praktizierenden, mit dem wir sprachen, der sich weigerte, genannt zu werden, dämonisieren organisierte Religionen Valak und andere Geringe Dämonen, teilweise weil sie „Weisheit durch den Einsatz der Astrologie vermittelten. Welches ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, das uralte Wurzeln in der gesamten Menschheit hat. Es erleuchtet und stärkt die Menschen, und genau das will die organisierte Religion unterdrücken.“

Aber bevor Sie irgendwelche Lampen mit Lakritzstangen einreiben, warnt der namenlose Goetic: „Weisheit wird vermittelt, aber nicht ohne Preis. Sie müssen wirklich ermächtigt und sehr stabil und selbstsicher sein, wenn Sie mit ihnen arbeiten möchten, anstatt sich von ihnen kontrollieren oder überwältigen zu lassen. Sie haben eine bösartige Natur; aber ohne Dunkelheit gibt es auch kein Licht.“

Die Beschwörung 2 's Valak ist eine lustige Filmkreation. Man muss nicht katholisch sein, um Angst vor Nonnen zu haben. Putten, nicht so sehr. Selbst bei einem Drachen mit zwei Köpfen ist das Bild viel zu zugänglich, um zu vermitteln, was Wan brauchte. In religiösen Texten gibt es so viel schrecklichere Beschreibungen von Engeln und Dämonen als Valak. Aber seien Sie versichert, Sie möchten diesem Baby niemals Süßigkeiten wegnehmen.