Projekt Blue Book von der Historie abgebrochen

Projekt Blaues Buch wurde in der sprichwörtlichen Zone 51 der Annullierung per Kabelkanal abgeriegelt Geschichte nach zwei Staffeln auf Sendung.


Geschichte Projekt Blaues Buch Stornierung, gemeldet über Frist , tritt etwas mehr als einen Monat nach der Ausstrahlung des Finales der zweiten Staffel der Show am 24. März auf, das die Dinge mit dem erneuernden Appell eines Cliffhangers in Bezug auf das Schicksal einer der beiden Hauptfiguren beendete. Aus noch nicht bekannten Gründen biss das Netzwerk jedoch nicht zu und entschied sich stattdessen dafür, die Serie, die eine Produktion von A+E Studios und Compari Entertainment war, nicht zu verlängern. Das Netzwerk bestätigte auch die lang erwartete Nachricht über die Absage von Mittelalterserien Rittersturz .

Das bereits erwähnte Finale der zweiten Staffel, „Operation Mainbrace“, nutzte den Hintergrund der eskalierenden Spannungen im Kalten Krieg, um unser hartnäckiges Ermittlungsduo – den biografisch basierten Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen) und die fiktive, aber von Fakten inspirierte Darstellung – USA zu platzieren Air Force Captain Michael Quinn (Michael Malarkey) – in einem klassischen Cliffhanger-Szenario, das dessen Schicksal vielleicht dauerhaft im Gleichgewicht lässt. Tatsächlich wurde Quinn – der gerade erst gläubig geworden war, nachdem er die gesamte Show als Skeptiker verbracht hatte – zuletzt gesehen, wie er sich in einem Mini-U-Boot wagte, um ein biolumineszierendes Phänomen inmitten einer maritimen Pattsituation zwischen der US- und der sowjetischen Marine zu untersuchen, als sein Fahrzeug – und der mysteriöse Steinbruch - verschwand seltsamerweise nach einer Explosion, hinterließ das U-Boot scheinbar zerstört und Quinn vermutlich tot, sehr zu Hyneks Ungläubigkeit.



Die Absage, besonders nach einem solchen Cliffhanger, wird das Fandom natürlich enttäuschen Projekt Blaues Buch hat sich in den letzten Saisons aufgrund der Fähigkeit der Show, sich zu kultivieren, angesammelt und gehalten aktuelle Meldungen und Vorfälle vom realen Projekt Blue Book (das von 1952 bis 1969 betrieben wurde) untersucht und diese Elemente in eine dramatische Form gebracht - wenn auch mit VIELEN erzählerischen Freiheiten -, um eine X Dateien -esque Peak Television Quasi-Geschichte, die gerade lehrreich genug über die tatsächliche Geschichte der UFO-Sichtungen in den 20er Jahren wardasJahrhundert. Darüber hinaus wagte sich die Serie in Staffel 2, Episode 6, über die Kulisse der frühen 1950er Jahre hinaus und zeigte Dr. Hynek und Frau Mimi (Laura Mennell) am Set von Regisseur Steven Spielbergs Hit von 1977. Unheimliche Begegnung der dritten Art , das Hyneks realen Auftritt als Berater für den Film darstellt, nachdem er die Skala entwickelt hatte, von der der Filmtitel abgeleitet wurde.


Interessant, Projekt Blaues Buch 's Absage ist möglicherweise nicht auf den typischen Schuldigen der sinkenden Einschaltquoten zurückzuführen, da die Serie im Allgemeinen stabil geblieben ist. Nach dem Debüt am 8. Januar 2019 bis zitierte Nielsen-Zahlen Von 2,266 Millionen Zuschauern hat die Serie die typischen Blutungen nach dem Piloten im Durchschnitt von 1,667 Millionen Zuschauern im 10-Folgen-Lauf der ersten Staffel weitgehend abgewehrt. Tatsächlich ist es der Show im Allgemeinen gelungen, die Zahlen in diesem Bereich zu halten seine Staffel 2 kehrt zurück am 21. Januar 2020 mit einer Premiere mit 1,433 Millionen Zuschauern. Während die Serie in der Zwischensaison das Allzeittief von 1,091 Millionen erreichen würde, stieg sie tatsächlich wieder an, und das Finale des zweiten Rahmens konnte sogar fast mit der Premiere mithalten und verdiente 1,424 Millionen ein saisonaler Durchschnitt von 1,303 Millionen; Ein Einschaltquotenabfall ist sicher, aber andere Shows wurden mit schlechteren erneuert.

Folglich könnte man auch spekulieren, dass Projekt Blaues Buch Die Absage von könnte zumindest teilweise auch darauf zurückzuführen sein der pandemische Elefant im globalen Raum, der fast jede Produktion in der Unterhaltungsindustrie ins Abseits gedrängt hat, was die finanziellen und logistischen Variablen, die in einer normalen Situation eine Verlängerung der dritten Staffel hätten erleichtert, grundlegend verändert.

Unabhängig davon scheint es, dass nur das mysteriöse biolumineszierende Wesen, das Captain Quinn entführte, die ganze Geschichte hinter diesem enttäuschendsten Ende einer vielversprechenden Serie kennt.