Es folgt: Eine Heimkehr für den 80er-Jahre-Horror


Dieser Artikel enthält milde It Follows-Spoiler.


Aus dem Eröffnungsrahmen von Es folgt , Sie wissen genau, wo Sie sind. Weite, lustlose Aufnahmen einer ruhigen Vorstadt, die von hektischen Teenagern und ahnungslosen Eltern bevölkert wird. Auch wenn die Zuschauer den namenlosen Boogeyman des Films noch nicht sehen können, ist dies unausgesprochenEs, können sie sein mühsames, absichtliches und unaufhörliches Schlurfen spüren, das ein hilfloses Opfer (Bailey Spry) in die Vergessenheit treibt. Alles, was in der 360-Grad-Panoramaaufnahme fehlt, ist ein nächtlich beleuchteter Regen und ein windgepeitschtes Schloss. Aber vielleicht ist dies deshalb so viel effektiver.

Eine lustige Übung, die Kinobesucher nach dem Verlassen haben wird Es folgt' traumhaftes Greifen – außer über die Schulter zu schauen – ist, sich einen Moment Zeit zu nehmen und zu versuchen, es herauszufindenwannder Film ist eingestellt. Das Schöne an dem Spiel ist, wie so vieles in diesem Film, dass ein solches Detail ein mehrdeutiges Mysterium ist. Wie oben beschrieben erinnert die Eröffnungseinstellung deutlich an die verschlafenen Vorstadtschatten in John Carpenters Halloween (1978). Dies ist jedoch mehr als eine Hommage: Es scheint eine Denkweise zu sein.



Es folgt ist nicht nur übersät mit den Einflüssen von Horrorfilme aus den 1970er und 1980er Jahren erinnert es deutlich an diese Zeit. Alle Charaktere verwenden ausschließlich schnurgebundene Festnetztelefone für die Kommunikation auf der anderen Straßenseite, wenn sie keine Fernseher von mindestens 30 Jahren sehen. Und auf diesen Bildschirmen laufen Science-Fiction- und Horrorfilme aus einem Zeitraum von 30 Jahren zuvorDas(ähnlich wie bei Carpenter Halloween ). Wenn man bedenkt, dass das Hauptverkehrsmittel für seine zentralen fünf Teenager ein verbeulter Kombi aus der Mitte der 1980er Jahre ist, sollte man wohl davon ausgehen, dass dies der Zeitpunkt ist, an dem der Film spielt.


Aber bei genauerem Hinsehen beim zweiten Betrachten werden all die Beinwärmer und handtellergroßen Kopfhörer, die Hintergrundfiguren tragen, durch moderne Autos aus den 1990er Jahren und später in den Rändern des Rahmens verwechselt, sowie die Tatsache, dass die Figur Yara (Olivia Luccardi) scheint ein Klapphandy mit einer Art Touchscreen zu haben, mit dem sie ausschließlich Gedichte liest, während sie auf der Veranda Karten spielt. Schließlich, Es folgt ist weder zeitgemäß noch modern. Trotzdem ist eskann nichtfür zeitlos gehalten werden. Es folgt auf jeden Fall spielt es in einer ganz bestimmten Zeit und an einem ganz bestimmten Ort, der zufällig auch nie existiert hat, außer auf nächtlichen Kinoleinwänden, die von Generationen von Horrorliebhabern gesehen werden. Ein Vorstadt-Slasher aus den 1980er Jahren Never Never Land.

Für ein Publikum ab einem bestimmten Alter ist Horror teilweise noch immer gleichbedeutend mit dem letzten Jahrzehnt, in dem er allgegenwärtig war. Sicher, es gab Modeerscheinungen und Subgenres, von Folterpornos bis hin zu Found Footage, aber der Horror hat noch nicht den Sättigungsgrad erreicht, den er während der Reagan-Jahre hatte. Bis heute beschwören „Gruselfilme“ das Bild eines maskierten Mannes mit einem Messer, einer Kettensäge oder einer Machete oder einer anderen phallischen Form der Bestrafung herauf. Die Hälfte dieser Visionen stammte aus den 1970er Jahren, aber ihre Squels, die immer noch jeden Oktober und Freitag, den 13. im Kabelfernsehen unausweichlich sind, stammten aus einer Flut von Slashern in den 80er Jahren.

25 Jahre später sind dies mehr als nur kulturelle Prüfsteine ​​des Genres; Sie sind eine unausgesprochene Ikonographie, die genauso eindeutig ist wie die „gotische“ Ästhetik eines vergangenen Jahrhunderts. Tatsächlich ist es eine neue Fortsetzung von genau diesem.


Seit den Anfängen des Filmemachens gibt es Horrorfilme, und sie alle teilen ein gemeinsames Merkmal: eine Adaption der größten Werke der Horrorliteratur des vorigen Jahrhunderts. Und das bedeutete zumindest für Englischsprachige Gothic-Literatur. Der erste Horrorfilm aus Thomas Edisons Studio war ein kurzer und schwerfälliger Stummfilm von 1910. Frankenstein . Aber schon vor diesem Film war Robert Louis Stevensons Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde wurde zweimal angepasst.

Weiterlesen: Die besten modernen Horrorfilme

Zugegeben, dies sind zwei sehr unterschiedliche Romane, die in verschiedenen Epochen des 19. ist eine Ausgabe aus der späten viktorianischen Ära, die sich auf die ewigen Dämonen in jedem Mann konzentriert. Beide wurden jedoch in den gleichen „gotischen“ Typus gebracht, der auch die Aufmerksamkeit der Welt auf sich ziehen würde, einschließlich ausländischer Autoren wie F. W. Murnau, der Bram Stokers . adaptierte Roman von 1897 Dracula in das Meisterwerk von 1922 Nosferatu .


Als Horror zu einem quantifizierbaren Genre im amerikanischen Filmschaffen wurde, wurden diese Filme fast ausschließlich von den Universal Studios produziert, die die Geburtsstunde der erstes gemeinsames Universum in der Kinogeschichte indem er seine Geschichten in einer europäischen Traumlandschaft vertont. Dracula (1931), Der unsichtbare Mann (1933), Braut von Frankenstein (1935) und sogar Der Wolfsmann (1941) sind alle von Werken der „Horror“-Literatur des vorigen Jahrhunderts beeinflusst, auch wenn es sich um Originalgeschichten wie das berühmte Werwolf-Paterfamilias-Bild handelte.

Und in diesen kriegszerrissenen Visionen, die oft von der Logik des 20. Jahrhunderts unberührt blieben, wurde das 19. Jahrhundert ihrer Quellromane beibehalten, auch wenn es es wirklich nicht war. Bela Lugosis Dracula lebt in einem Schloss, das nur mit Pferd und Kutsche erreichbar ist, aber er besucht ein London, in dem Autos des 20. Jahrhunderts zu hören sind, während er Frauen mit Bobs aus den 1930er Jahren anstarrt. Im Frankenstein , der gute Arzt (Colin Clive) lebt in einer imaginären deutschen Landschaft ohne Zentralregierung, doch wenn man an den Seen und Windmühlen vorbeikommt, findet man eine karge, vernarbte Landschaft vor, die so rau und unversöhnlich ist, wie sie Regisseur James Whale gesehen hat der Große Krieg 15 Jahre vor diesem Film.

Als wir die Monster-Mash-Fortsetzungen der 1940er-Jahre erreichten, verlässt Lon Chaneys Wolf Man ein England, das sicherlich nicht im Krieg ist, obwohl es Autos aus den 1940er-Jahren hat, und er kommt in einer deutschen Landschaft mit Pferd und Buggy an, sowie SS schmückte deutsche Richter, die Zigeuner zusammentreiben wollen.


Die Universal-Horrorfilm-Ästhetik, die jahrzehntelang die Filmsprache der britischen Hammer-Studios inspirierte Rocky Horror Bildershow , und den ganzen Weg Scooby-Doo-Karikaturen Sie lebt als unsterbliche Form weiter. Es handelt sich nicht wirklich um eine Zeit oder einen Ort, sondern um eine Verschmelzung von Ängsten, die zuerst für ein Publikum entwickelt wurde, das auch mit Stoker, Shelley und vielleicht ein bisschen von den Brontë-Schwestern aufgewachsen ist.

Doch während Ozeane der Zeit diese Archetypen und Heftklammern weiter in die Tiefen der Geschichte drängen, hat das, was einst als modern und umstritten galt, jetzt ebenfalls die Seriosität der Geschichte und den Ruf, als Klassiker zu gelten. Was mich zurück zu David Robert Mitchells zweitem Film bringt, Es folgt .

Für diesen nervenaufreibenden Thriller Mitchell lehnt sich stark an die Konventionen einer bestimmten Art von Horrorgeschichten und erfindet sie für eine moderne Zeit neu, ohne sie zu aktualisieren. In vielerlei Hinsicht ist dieEsim Es folgt ist unweigerlich eine Geschlechtskrankheit mit extrem tödlichen Folgen. Der Film scheut sich nicht, das Publikum den offensichtlichen allegorischen Kontext sehen zu lassen, etwa wenn der Protagonist Jay (Maika Monroe) vorgestellt wirdEsnach einem Stelldichein im Auto ihres Freundes. Es gibt kein Missverständnis, Hugh (Jake Weary) hat ihr Vertrauen missbraucht und sie für seine eigenen Zwecke benutzt. Nachdem sie Sex hatten, chloroformiert er Jay und fesselt sie an einen Rollstuhl, damit sie sehen kann, wasEssieht aus wie die übernatürliche Kreatur kommt, um sie zu töten. Dann lässt er sie verlassen am Straßenrand von ihrem Haus in einer Szene zurück, die genauso verstörend ist wie jede, die diesen promiskuitiven Boogeyman betrifft.

Später im Film kommt der erste Sprungschreck, als Jay am nächsten Tag ihren eigenen Körper erforscht und die Verwüstung des sexuell übertragenen Fluches untersucht. Ähnlich wie bei den Horrorfilmen der 1970er und insbesondere der 1980er Jahre sind wir zu der Quintessenz des Slasher-Klassikers 'Sex ist gleich Tod' zurückgekehrt.

Im Gegensatz zu vielen dieser früheren Filme, insbesondere im Steuerhaus von Jason Voorhees, verurteilt der Film sie jedoch nicht dafür, Sex zu haben, sondern fühlt sich eher in ein gutes Mädchen ein, das die Art von Entscheidungen trifft, die fast alle Teenager treffen, und die darin verborgenen Gefahren wenn ihr niemand etwas über die Gefahren dieser Welt beibringen kann. Bedenken Sie, auch wie bei vielen dieser Klassiker sind Eltern nie anwesend. Das einzige Mal, dass wir Jays Vater sehen, ist, wennEsnimmt seine Form für a . an Katzenmenschen Showdown durch ein Hallenbad gestylt. Dies trägt zur verträumten Qualität von Es folgt genauso wie Rich Vreelands üppig surreale Synthesizer-Partitur. Aber auch wie diese Partitur kommt es aus dem John Carpenter-Spielbuch .

Im Laufe des Films werden die Referenzen offenkundiger, einschließlich einer Szene, in derEsuriniert auf Jays Küchenboden, wenn es um sie geht, wie Linda Blair in den 'glücklicheren' Momenten der 1973er Jahre Der Exorzist . In ähnlicher Weise hat Jays hitzköpfiger Nachbar Greg (Daniel Zovatto) eine auffallende Ähnlichkeit mit Johnny Depps Präsenz im Original EINAlbtraum in der Elm Street (1984), bis hin zu seiner herablassenden Skepsis, die ihn dazu bringt, nicht abzunehmen, wenn sein romantisch verbundener Nachbar ihn darum bittet, sein Festnetz zu erreichen.

Es gibt sogar eine Hütte im Wald.

Weiterlesen: Horrorfilme zum Streamen auf Netflix

Es folgt ruft starke Emotionen und Umgebungen aus einer bestimmten Art von Horror und einem bestimmten Moment hervor und kontextualisiert sie bis ins Mark. Schließlich konzentrieren sich fast alle dieser berühmten Gruselfilme auf Teenager (promiskuitiv oder nicht), und fast alle von ihnen sind auf die gleiche Altersgruppe ausgerichtet.

Der Grund ist einfach: Es ist das Zeitalter, in dem das Leben ewig zu dauern scheint und der Tod ein weit entfernter Fremder ist. Horrorfilme sind ein sicherer Weg, diesen unvermeidlichen Nachtrufer vorzustellen. Aber in Es folgt, Esnicht nur wie der ewig geduldige Michael Myers hinter dir her, sondernEsist auch der eigentliche Boogeyman. Zu Beginn des Films gibt Hugh gegenüber Jay zu, dass er sich wünscht, er könnte wieder in diesem Alter sein, wenn er ein kleines Kind mit seinem Vater spielt, und träumt vom Beginn des Lebens im reifen Alter von 21 Jahren. Wie diese Vorstadt-Alpträume von vor 30 Jahren, Es folgt verweilt hinter einem jugendlichen Ödland mit der Erkenntnis der Sterblichkeit. Und so erschließt der Film eine Ikonographie, die für Kinogänger, die von einer Zeit träumen (oder fürchten), die es nur im Kino gab, unsterblich geworden ist.

Dieser Artikel wurde erstmals am 14.03.2015 veröffentlicht.

David Crow ist der Filmsektionsredakteur bei Den of Geek. Außerdem ist er Mitglied der Online Film Critics Society. Lesen Sie hier mehr über seine Arbeit . Du kannst ihm auf Twitter folgen @DCrowsNest .

Lesen und herunterladen Sie die Den of Geek NYCC 2018 Special Edition Magazin genau hier!